Unsere Geschichte

„Ich habe ein großes Volk in dieser Stadt.“

Dieser Bibelvers aus Apostelgeschichte 18,9-10 begleitete
die Gründung der FeG Freiburg im Jahr 1979.
Mittlerweile ist er sinnbildlich für unsere Gemeinde.

Lass dich in unsere Geschichte der vergangenen 40 Jahre hineinnehmen.

Die Anfänge

Von oben genanntem Bibelvers begleitet, gründet der Bund Freier evangelischer Gemeinden mit Pastor Helmut Plenio 1979 in einem Wohnzimmer unsere heutige Gemeinde. Innerhalb kurzer Zeit finden viele Menschen zu Jesus und zur Gemeinde und wir wachsen auf über 100 Personen.

04.11.1979 Erster Gottesdienst in der Günterstalstraße mit sechs Personen.

1980 Unsere Gottesdienste finden mittlerweile im Speisesaal der Stadtmission statt. Es kommen 120-170 Besucherinnen und Besucher.

1982 Die FeG Freiburg wird offiziell in den Bund der FeGs aufgenommen. Die Gottesdienste sind in den Hörsaal der Kinderklinik umgezogen. Im November findet allerdings schon ein weiterer Umzug in die Erbprinzenstraße statt. In diesem Jahr wird auch die erste Gemeindeleitung gewählt.

Ein Zuhause

1985 Mittlerweile besuchen 189 Personen die Gemeinde. „Wie lange werdet ihr euch lässig zeigen, hinzugehen, um das Land in Besitz zu nehmen, das der Herr… euch gegeben hat?“ Josua 18,3b – Diese Losung vom 10. November wird uns angesichts unseres Wachstums und der vielen Umzüge wichtig.

1988 Endlich angekommen: Wir beziehen das heutige Gemeindehaus in der Kronenmattenstraße – ein ehemaliges Autohaus, das Gemeindeglieder und Freunde der Gemeinde in unermüdlichem Einsatz umbauen. Im September findet die Einweihungsfeier des einstöckigen Gebäudes statt. Viele Besucherinnen und Besucher aus unterstützenden Gemeinden von nah und fern kommen, um mit uns zu feiern und zu danken.

In diesen Tagen besuchen Geschwister einer befreundeten Gemeinde unseren Gottesdienst. Es kommt die Frage auf, warum das Obergeschoss nicht ausgebaut würde. Die Antwort ist einfach und schmerzhaft: Grund sind die fehlenden Geldmittel. Unsere Freunde finanzieren mit einer größeren Geldspende einen Großteil der Kosten für den Ausbau des Obergeschosses.

Unsere Gemeindestruktur muss in dieser Zeit auch mitwachsen. Zur Entlastung der Gemeindeleitung werden die Diakonate eingerichtet.

1989 Im Juli wird das neue Obergeschoss fertiggestellt und im November eingeweiht.

In Veränderungen reifen

Diese Jahre sind geprägt von einigen Veränderungen. Wir haben einige Pastorenwechsel und es entsteht eine Tochtergemeinde in Emmendingen. Aber die Investition in die Jugend bewährt sich: unsere Kindergottesdienstarbeit wächst und eine Teenkreisarbeit entsteht.

1992 Pastor Helmut Plenio wird verabschiedet und der neue Pastor Volker Nieland willkommen geheißen

1993 Pastor Friedrich Zahn wird eingeführt

1994 Die Teenkreisarbeit startet

1997 Die erste Kanufreizeit findet statt

Anker setzen

Unsere Jahre sind geprägt von Wachstum in die Tiefe und in die Breite. Wir verankern uns weiter im Bund der Freien evangelischen Gemeinden und große Veranstaltungen begleiten unser Leben. Auf der anderen Seite wachsen wir auch an der Zahl.

04.03.2001 Die bis dahin größte Gruppe (19 Teens) schließt den Biblischen Unterricht erfolgreich ab

2003 Im Oktober findet eine Bibelausstellung mit rund 2000 Besuchern in unseren Räumlichkeiten statt

2004 Wir feiern unser 25-jähriges Jubiläum und vergrößern im gleichen Jahr den Saal

Neues entsteht

Wieder eine Zeit des Pastorenwechsels fordert unsere Gemeinde heraus. Dennoch sind dies auch Zeiten des Wachstums.

2005 Pastor Friedrich Zahn wird nach Nürnberg berufen. Zwei Jahre der Pastorenvakanz beginnen.

2006 Jugendreferent Carsten Fokken macht diese Vakanz leichter

2007 Pastor Martin Rothweiler beginnt seinen Dienst bei uns

2008 Die Freiburger FSJ-Arbeit beginnt (früher PAIS, nun across)

2009 Wir feiern unser 30jähriges Jubiläum mit Peter Strauch und Albert Frey

2011 Der neue Gästegottesdienst „Herzenssache“ spricht nun auch Besucherinnen und Besucher zum Gottesdienst an, die zu anderen Formaten keinen Zugang finden

Weiter wachsen

2015 Im Januar 2015 eröffnet der Winterspielplatz das erste Mal seine Pforten. Die Gemeinde begrüßt in diesem Jahr das 200. Mitglied

2019 Die Jungen-Erwachsenen-Arbeit „Encounter“ startet. Mittlerweile befinden auch wir uns im (fortgeschrittenen) besten Alter: In einem großen Gottesdienst feiern wir unser 40. Jubiläum. Eine Phase der Veränderung beginnt nun auch wieder: Nach 12 Jahren mit Pastor Martin Rothweiler an unserer Seite wird dieser schließlich nach Hamburg berufen. Eine begrenzte Zeit der Vakanz erwartet uns. Wir freuen uns auf den neuen Pastor, der seine Arbeit im kommenden Jahr aufnehmen wird.